VATTENFALL INVESTIERT MEHR ALS 300 MILLIONEN EURO IN NEUES HEIZKRAFTWERK IN BERLIN

Deutschland Vattenfall hat den Bau eines neuen gasgefeuerten Heizkraftwerkes in Marzahn-Hellersdorf beschlossen. Die Investition beläuft sich insgesamt auf rund 325 Millionen Euro. 

Diese Entscheidung ist ein klares Bekenntnis zu Berlin. Mit dem Bau dieses Heizkraftwerks erfüllen wir einen weiteren Punkt unserer Klimaschutzvereinbarung, die wir im Oktober 2009 mit dem Senat von Berlin geschlossen haben. Wir sind mit der Halbierung unserer Emissionen im Vergleich zu 1990 voll im Plan“, sagt Tuomo Hatakka, Deutschland-Chef von Vattenfall.

Das neue gasgefeuerte Heizkraftwerk mit 260 MW elektrischer und 230 MW thermischer Leistung sowie einem Brennstoffnutzungsgrad von ca. 90% wird zu einem der modernsten seiner Art gehören. Der Baubeginn ist für April dieses Jahres geplant. Die Inbetriebnahme ist für 2020 vorgesehen.

Gunther Müller, Sprecher des Vorstands der Berliner Vattenfall Wärme AG, betont:
„Unsere Fernwärme spielt eine wichtige Rolle bei der Erreichung der Klimaneutralität in Berlin. Das neue Heizkraftwerk in Marzahn ist dafür ein wichtiger Baustein. Es sichert eine klimaschonende und verlässliche Fernwärmeversorgung für die kommenden Jahrzehnte und wird die Aufgabe des Grundlastkraftwerks für die Fernwärmebereiche im Osten der Stadt übernehmen

Ähnliche Themen