PREPPER-ANLEITUNG FÜR EINEN LANGEN STROMAUSFALL

Three steps to prepare for a long-term blackout
(Source: Swedish Energy AgencyAmerican Red Cross)

1VORBEREITEN
Was können Sie tun?


Wasser
Bewahren Sie Wasserbehälter auf – 
planen Sie 3,5 Liter pro Person pro Tag.
Stellen Sie zu drei Viertel gefüllte Plastikflaschen in die Tiefkühltruhe. Diese können bei einem Stromausfall zur Kühlung dienen, getrunken oder zum Waschen verwendet werden.

Wärme
Halten Sie extra Brennstoff für einen 
Ofen oder eine Notheizung vorrätig.
Ziehen Sie eine Notstromversorgung für die Umlaufpumpe in Erwägung.

Licht
Halten Sie Kerzen, Streichhölzer, 
Taschenlampen und Batterien vorrätig.

Nahrungsmittel
Halten Sie genug Konserven und Trockennahrung vorrätig, um sie zu konsumieren, wenn die frischen Lebensmittel aufgebraucht sind.
Schaffen Sie sich eine Kühlbox an. 
Bewahren Sie einen Campingkocher mit Brennstoff auf.

Hygiene
Halten Sie Toilettenpapier, feuchte Tücher, Plastiktüten und weitere notwendige Hygieneartikel vorrätig.
 
Medikamente
Halten Sie persönliche Medikamente vorrätig (ausreichend für zwei Wochen). 
Stellen Sie sicher, dass Sie über ein ­Erste-Hilfe-Set verfügen.

Auto
Halten Sie den Kraftstofftank Ihres Autos voll.

Soziales
Lernen Sie Ihre Nachbarn kennen – vielleicht können Sie sich während eines Stromausfalls gegenseitig helfen.  
Halten Sie ein batteriebetriebenes oder handgekurbeltes Radio vorrätig.

 

2REAGIEREN
Wenn der strom ausfällt


Gehen Sie die folgende Checkliste durch:

  • Füllen Sie Eimer, Wasserbehälter und Ihre Badewanne mit Wasser. 
  • Schalten Sie elektrische Geräte aus und ziehen Sie den Stecker. Lassen Sie ein Licht eingeschaltet, damit Sie wissen, wann die Stromversorgung wiederhergestellt ist. 
  • Hören Sie Radio.
  • Beim Anzünden von Gegenständen auf Brandgefahr achten – dies schließt auch Kerzen ein. Regelmäßig kurz lüften, um eine Kohlenmonoxidvergiftung zu vermeiden.
  • Kommunizieren Sie mit Nachbarn. 
  • Vergewissern Sie sich, ob ältere oder behinderte Menschen Hilfe benötigen Essen Sie zuerst Lebensmittel aus dem Kühlschrank und dann aus der Tiefkühltruhe.
  • Bereiten Sie eine Kühlbox mit Eis vor, um verderbliche Nahrungsmittel länger aufbewahren zu können.
  • Bei Temperaturen unter Null: Rohrleitungen überprüfen und isolieren. Wasserhähne öffnen. Wassersysteme und Heizkörper entleeren. Alkohol in Abflüsse und Siphons geben. 
  • Vermeiden Sie unnötige Wege. 
  • Verwenden Sie auf der Toilette Plastiktüten, und entsorgen Sie sie an einem dafür bestimmten Ort.
  • Halten Sie sich warm, indem Sie einen nach Süden zeigenden Raum für den Aufenthalt wählen. Isolieren Sie Fenster mit Vorhängen oder Decken. Versammeln Sie andere Menschen zusammen, und bleiben Sie dicht beeinander. Bauen Sie eine kleine Höhle, indem Sie einen Tisch mit Decken verhüllen.

 
3
WIEDERHERSTELLEN
Wenn das licht wieder angeht

Checken Sie Ihre Lebensmittel. Entsorgen Sie alles, was einen ungewöhnlichen Geruch oder eine ungewöhnliche Farbe hat (im Zweifel wegwerfen).
Prüfen Sie, welche elektrischen Geräte an sind und ob die Wasserhähne offen sind.

Ähnliche Themen