NEUER SCHOTTISCHER WINDPARK IST GENEHMIGT

GROSSBRITANNIEN Erteilung der Genehmigung für 170 MW Windkraft in South Kyle.

Der Windpark South Kyle im Südwesten Schottlands, in dem Vattenfall 50 Turbinen mit einer Kapazität von zusammen 170 MW betreiben will, hat vor Kurzem von der schottischen Regierung die Baugenehmigung erhalten. Der Windpark wird voraussichtlich 2021 fertiggestellt.

Guy Mortimer, Head of UK Onshore Wind Development, erklärt: „Es ist ein großer Erfolg, dass wir von der schottischen Regierung die Baugenehmigung für einen großen Onshore-Windpark wie South Kyle erhalten haben. Die Entscheidung und das Verfahren bis dahin bergen schließlich Risiken. Deshalb ist dieses positive Ergebnis ein Beleg für die Kompetenz und die große Erfahrung des Teams, das dieses Projekt sicher durch zeitweise stürmische See manövriert hat.“

Wenn eine Investitionsentscheidung getroffen wird, wird South Kyle einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele Vattenfalls zu wettbewerbsfähigen Preisen liefern. Gleichzeitig wird der Windpark auch die ehrgeizigen Pläne Schottlands zur Reduzierung der Kohlendioxidemissionen voranbringen.

Gunnar Groebler, Head of BA Wind, äußert sich dazu wie folgt: „Wir sollten nicht unterschätzen, welche Anstrengungen erforderlich sind, um die Baugenehmigung für einen so großen Onshore-Windpark zu erhalten. Daher möchte ich dem gesamten Team für die Arbeit, die notwendig war, um das Projekt in diese Phase zu bringen, meinen Glückwunsch aussprechen. Die kommenden Onshore-Projekte von Vattenfall in Großbritannien haben eine solide Grundlage – auch wenn wir einige regulatorische Fragen berücksichtigen müssen – und ich bin zuversichtlich, dass wir unser Potenzial in Großbritannien ausschöpfen und einen Beitrag zur Erreichung unseres Ziels für 2025 leisten werden: unsere installierte Windkraftkapazität zu verdreifachen – auf sieben Gigawatt.“

South Kyle könnte der erste von Vattenfalls Windparks in Großbritannien sein, bei dem eine gemeinschaftliche Investition entsprechend den Vorgaben der schottischen Regierung und den Partnerschaftsprinzipien Vattenfalls umgesetzt werden kann. Derzeit laufen nämlich die Gespräche bezüglich eines potenziellen, an die lokale Gemeinde gerichteten Angebots zur Investition in den Windpark mit einer möglichen Beteiligung in Höhe von fünf Prozent.

„Das Angebot, die Gemeinde zu beteiligen oder eine Form der lokalen Beteiligung umzusetzen, ist ein äußerst  interessanter Teil dieses Projektes, und wir setzen uns gemeinsam mit lokalen Stakeholdern sehr dafür ein, dass uns das gelingen wird. Die Anwohner werden von South Kyle profitieren, und nicht zuletzt hat diese Aussicht dazu beigetragen, dass wir die lokale Unterstützung für South Kyle und letztlich auch die Baugenehmigung erhalten haben“, merkt Guy Mortimer an. 

Webseite über den Windpark South Kyle

Ähnliche Themen