GESUCHT: 130 NEUE KOLLEGEN IM BEREICH WINDENERGIE

Windenergie Vattenfall plant, seine Windenergiekapazität zu verdoppeln. Im kommenden Jahr werden mehr als einhundert Mitarbeiter eingestellt.

Vattenfall wird in den nächsten Jahren fünf Milliarden Euro in neue Windenergieparks und andere erneuerbare Energieerzeugung investieren. Deshalb werden 130 neue Mitarbeiter eingestellt, überwiegend in kaufmännischen und technischen Positionen. Die meisten der neuen Projekte und Standorte befinden sich in Dänemark, Deutschland und Großbritannien.

Derzeit beschäftigt Vattenfall in der Business Area Wind mehr als 600 Mitarbeiter. Der Einstellungsprozess für die neuen Positionen hat bereits begonnen.

„Vattenfall und die Energiebranche befinden sich gegenwärtig in einer sehr spannenden Phase. Da die Energiewende bereits in vollem Gange ist, müssen wir neue Kompetenzen aufbauen und Nachwuchskräfte rekrutieren, die uns dabei helfen, unsere ehrgeizigen Ziele zu erreichen“, erläutert Lamin Faye, Head of HR & HSE der Business Area Wind.

Wettbewerbsvorteil
Der gesamte Windenergiesektor expandiert zurzeit und es besteht ein intensiver Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte - eine Herausforderung, der sich Lamin Faye bewusst ist.

„Wir sind ganz sicher nicht die Einzigen, die qualifizierte Mitarbeiter suchen, aber ich bin davon überzeugt, dass wir bessere Argumente haben als viele unserer Konkurrenten. Vattenfall steht an vorderster Front der europäischen Energiewende hin zu erneuerbaren Energien und ist im Bereich der Offshore-Windenergie der weltweit zweitgrößte Entwickler. Wir bieten einen spannenden Arbeitsplatz, an dem die Mitarbeiter zum Aufbau der künftigen Energielandschaft beitragen können“, so Lamin Faye.

Ein weiterer Vorteil von Vattenfall gegenüber anderen Energieversorgern könnte in seiner skandinavischen Herkunft liegen.

„Als schwedisches Unternehmen stützen wir uns auf die relativ flache und informelle skandinavische Unternehmenskultur und Organisation. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schätzen auch, welche Bedeutung wir der Work-Life-Balance und der Möglichkeit für flexibles Arbeiten beimessen. Aus früheren Einstellungen wissen wir, dass dies in manchen Fällen Faktoren sind, die uns zum bevorzugten Arbeitgeber machen“, sagt Faye.

Windmesse in Hamburg bietet Chancen
In der  letzten Septemberwoche nimmt Vattenfall an der internationalen Fachmesse WindEnergy Hamburg teil, unter anderem um potenzielle neue Mitarbeiter zu treffen.

„Das Windenergiegeschäft ist sehr international. Die Messe in Hamburg bietet unseren Recruitern und Managern die Gelegenheit für eine Reihe von interessanten Treffen mit Fachleuten aus aller Welt. Hoffentlich begegnen wir dort einigen unserer künftigen Kollegen“, blickt Lamin Faye voraus.

„Insgesamt hat Vattenfalls verstärkter Fokus auf erneuerbare Energie eine starke Anziehungskraft. Mitarbeiter möchten für ein Unternehmen arbeiten, das es mit der Zukunft der erneuerbaren Energien ernst meint und langfristige Ziele verfolgt. Und für uns machen großartige Mitarbeiter letztlich den Unterschied aus.“

Ähnliche Themen